ed53vs8je3zdfck5j5vj9smimgze7j

Lohnt sich ein Solar-Terrassendach?

Womöglich haben Sie sich mit Terrassendächern für Ihr Grundstück beschäftigt, um auch bei schlechten Wetterbedingungen an der frischen Luft sein zu können. Außerdem müssten Sie Ihre Möbel dann auch nicht ins Haus tragen, sobald es zu regnen anfängt. Solar-Terrassendächer sind eine spezielle Variante von Terrassendächern, mit denen Sie die Fläche gleichzeitig für die Stromerzeugung nutzen können. Wenn Sie also ein neues Terrassendach anschaffen oder Ihr Terrassendach modernisieren möchten, könnte ein Solar-Terrassendach eine Überlegung wert sein.

Solaranlagen kommen in den letzten Jahrzehnten immer mehr zum Einsatz, da sie eine umweltschonende Möglichkeit sind, Strom zu produzieren. Dabei wird direkt die Energie des Sonnenlichts umgewandelt. Mittlerweile entscheiden sich immer mehr private Haushalte dafür, Solaranlagen zum Beispiel an ihren Dächern anzubringen, um in Sachen Strom autark zu sein. Ein Solar-Terrassendach ermöglicht es, über das eigentliche Hausdach hinaus Solaranlagen zu verwenden.

Aufbau eines Solar-Terrassendachs

Von außen betrachtet sieht es aus wie ein normales Terrassendach: Eine Fläche beginnt am Haus und wird außen von senkrechten Säulen gestützt. Als Grundmaterialien für das Gerüst kommen hier meistens Holz oder Aluminium in Frage. Die Fläche besteht aus Solarmodulen, auf die das Sonnenlicht tagsüber scheint. Durch eine gewisse Neigung der Fläche kann die Effizienz durch einen besseren Einschlagwinkel des Lichts eventuell weiter verbessert werden.

Mit einem Wechselrichter wird der Gleichstrom aus den Solarmodulen dann in Wechselstrom umgewandelt, da elektrische Geräte meistens Wechselstrom benötigen. Ein Solarspeicher kann dafür sorgen, dass Sie auch nachts von dem erzeugten Strom profitieren können, da er den tagsüber durch die Sonne erzeugten Strom speichert. Nachts, wenn die Sonne nicht mehr scheint, kann der Strom dann vom Speicher bezogen werden. Außerdem ermittelt ein Stromzähler, wie viel Strom die Anlage in das öffentliche Stromnetz abgibt. Es ist oft lohnenswerter, den Strom komplett ins öffentliche Netz einzuspeisen, die Vergütung dafür zu erhalten, und für den Eigenverbrauch Strom vom öffentlichen Netz zu beziehen.

Was sind Besonderheiten eines Solar-Terrassendachs?

Das Dach ist oftmals halbtransparent. Somit spendet es Schatten, während es gleichzeitig etwas Licht durchlässt. Damit sind Sie vor einer direkten Sonneneinstrahlung weitestgehend geschützt. Des Weiteren sind Sie und vor allem auch Ihre Möbel vor Regen geschützt. Seine Stromerzeugung unterscheidet es von allen anderen Arten von Terrassendächern, da Sie damit Ihren eigenen Strom produzieren, den Sie nicht bezahlen müssen und sogar an die Öffentlichkeit verkaufen können, indem Sie ihn in das öffentliche Netz einspeisen.

Vorteile von einem Solar Terrassendach

Gegenüber anderen Terrassendächern hat ein Solar Terrassendach den großen Vorteil, dass es Strom erzeugt. Dieser kann die eigenen Haushaltsausgaben senken oder verkauft werden, um die Einnahmen zu erhöhen. Damit wird das Terrassendach zu einer wahrhaftigen Investition, die sich langfristig rentiert. Selbst wenn die Strompreise steigen sollten, sind Sie durch Ihre autarke Versorgung nicht unbedingt davon betroffen. Außerdem ist dieser Strom, da er aus Solaranlagen kommt, umweltfreundlich und unterstützt die Energiewende. Da das Dach halbtransparent ist und noch etwas Licht durchlässt, ist es unter dem Dach etwas heller.

Nachteile von einem Solar Terrassendach

Ein Nachteil von Solar-Terrassendächern ist, dass ein bedeutender Reinigungsaufwand ensteht. Um mit der höchstmöglichen Effizienz Strom zu produzieren, muss das Dach nämlich frei von Blättern, Moos und Dreck sein. Ein weiterer Nachteil betrifft die Finanzen: Wenn Sie ein Solar Terrassendach kaufen, können Sie zwar davon ausgehen, dass es sich auf lange Sicht lohnt, allerdings ist der Kaufpreis und somit die Anfangsinvestition sehr hoch. Bringen Sie aber das nötige Geld und die nötige Geduld mit, können Sie sich auf jahrzehntelange Erzeugung von umweltfreundlichem Strom freuen.

Lohnt sich die Anschaffung eines Solar Terrassendachs für Sie?

Zunächst ist ein Kauf eine Überlegung wert, wenn Sie keine Solaranlagen auf Ihrem Hausdach bauen können. Gründe hierfür können zum Beispiel sein, dass sich bereits Solaranlagen auf dem Hausdach befinden oder das Dach von anderen Gebäuden überschattet wird.

Dann ist auch die Position der Terrasse wichtig. Sie sollte möglichst nicht in Richtung Norden ausgerichtet sein, da sie dann weniger Sonnenlicht abbekommt. Stimmt die Ausrichtung und können Sie sich die Anfangsinvestition leisten, so ist ein Solar-Terrassendach eine gute Möglichkeit, um autark und umweltfreundlich Strom zu erzeugen, unabhängig von den aktuellen Strompreisen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner